Archive for November, 2014

  • Drei Wege zur eigenen App

    Eine eigene App kann sich auf verschiedene Weise lohnen: Man kann die App selbst verkaufen, sie als Werbeprodukt nutzen, den Service für Kunden verbessern oder einfach die Welt mit einem nützlichen Programm beschenken.

    Sie sind überzeugt, dass Ihnen eine App helfen kann, und wissen auch schon genau, was sie alles können soll? Dann stehen Ihnen drei verschiedene Wege offen, wie aus der Idee Wirklichkeit werden kann. Sie können die App selbst programmieren, Sie mit einem App-Baukasten erstellen oder sich die App programmieren lassen.

    Im Folgenden stellen wir Ihnen alle drei Möglichkeiten vor und helfen Ihnen dabei, sich für die richtige Methode zu entscheiden. Jede Option bekommt einen eigenen Abschnitt in diesem Artikel:

    1. Apps selbst programmieren
    2. Einen App-Baukasten nutzen
    3. Die App von Experten programmieren lassen
    4. Zusammenfassung

    Die Entscheidung zwischen den Möglichkeiten ist nicht einfach und vielleicht sind Sie auch nach dem Lesen dieses Artikels noch unschlüssig. Sie können uns aber ganz einfach unter 030 47050285 anrufen, dann beraten wir Sie zu Ihrem individuellen Fall und helfen Ihnen dabei, die richtige Lösung zu finden.

    Apps selbst programmieren

    Wer sich gerne auf neue Herausforderungen stürzt und sich neue Fähigkeiten aneignet, spürt sicher die Versuchung, sich sofort an den PC zu setzen und zu versuchen, die App einfach selbst zu programmieren. Vorteile hat hier natürlich derjenige, der schon programmieren kann. Am besten Java oder C++. Aber auch ohne Vorkenntnisse ist es dank einer Vielzahl an Anleitungen und Einführungen möglich, die Pläne umzusetzen.

    Das gilt übrigens für beide Plattformen, Android und iOS. Bei letzterem müssen Sie aber bedenken: Für das iOS muss man auch Apple-Geräte für die Entwicklung benutzen. Wenn Sie also Windows oder Linux verwenden und sich nicht extra ein Apple-Produkt zulegen wollen, steht Ihnen nur die Entwicklung für Android offen. Wenn Sie sich nicht zwischen den beiden Plattformen entscheiden können, gibt übrigens dieser Artikel einige Informationen, die Ihnen weiterhelfen können.
    Für die iOS-Entwicklung brauchen Sie außerdem die Entwicklungsumgebung Xcode. Zum Lernen der technischen Grundlagen und der notwendigen Programmiersprachen eignet sich das sehr einsteigerfreundliche Tutorial Eigene iPhone / iPad App entwickeln.

    Wer es gerne etwas ausführlicher hat, kann sich auch das kostenlos online zur Verfügung gestellte Buch Apps programmieren für iPhone und iPad zu Gemüte führen.

    Zum Programmieren für Android benötigt man zunächst das Android Software Development Kit. Dann sollte man sich die Programmiersprache Java aneignen. Zwar kann man auch andere Programmiersprachen benutzen, aber Java ist gerade für Einsteiger am besten geeignet und auch die meisten Anleitungen im Internet konzentrieren sich darauf. Die beiden folgenden Tutorials sind besonders empfehlenswert:

    Anleitung zur Android Programmierung bei Basteldroid

    Der große Android Anfänger Guide

    Die App einfach selbst zu programmieren macht Spaß und ist natürlich die günstigste Option. Allerdings nur, was das Geld angeht. Man sollte aber nicht unterschätzen, wie viel Zeit es kostet, zunächst alle notwendigen Fähigkeiten zu erlernen und danach die geplante App zu entwerfen, umzusetzen und zu testen. Abhängig davon, wie viel Zeit Ihnen zur Verfügung steht und wie komplex Ihr Projekt ist, kann es mehrere Monate oder sogar über ein Jahr dauern, bis Ihre App endlich fertig ist. Und gerade die Details sind für Anfänger nicht immer einfach zu meistern. Insbesondere, wenn Sie die App nicht nur für sich selbst verwenden wollen, sondern sie veröffentlichen möchten, ist es extrem wichtig, dass die App sicher ist, fehlerfrei funktioniert und benutzerfreundlich gestaltet ist.

    Mit dem App-Baukasten zur eigenen App

    Etwas schneller und mit weniger Aufwand kommt man zur eigenen App mit einem der vielen verfügbaren Baukästen. Diese sind einfach zu verwenden, meistens recht günstig und das Erstellen der App wird dadurch sehr einfach. Aus vorgegebenen Elementen und mit verschiedenen Vorlagen bastelt man sich einfach die App.

    Inzwischen werden sehr viele solche Baukästen angeboten. Die bekanntesten wollen wir Ihnen hier kurz vorstellen:

    Apps Builder

    − Preis: 9 € bis 49 € im Monat
    − Entwicklung für iOS, Android, Blackberry und Windows Phone.
    − Kann Websites in Apps umwandeln.
    − Vorlagen lassen sich individualisieren.

    Shoutem

    − Preis: ab 19,90 $ im Monat
    − Entwicklung für iOS und Android.
    − Sehr gute Auswahl an Vorlagen.

    Mobile Roadie

    − Preis: 125 € oder 667 € im Monat
    − Entwicklung für iOS und Android.
    − Einige sehr erfolgreiche Apps wurden mit Mobile Roadie erstellt (z.B. die offiziellen Apps von Christiano Ronaldo und dem San Diego Zoo).
    − Extrem viele Optionen, sehr leistungsstarkes Programm.

    Appery.io

    − Preis: Bis zu 180 $ pro Monat
    − Eine kostenlose Version mit stark eingeschränkter Funktionalität steht zur Verfügung.
    − Entwicklung für iOS, Android und Windows Phone.
    − Viele Plugins für mehr Funktionalität verfügbar.

    Mit einem dieser Programme eine App zu erstellen braucht immer noch ziemlich viel Zeit, geht aber deutlich schneller, als die App selbst zu programmieren. Bei den meisten der verfügbaren Anbieter kommen Sie auch recht billig weg. Wenn Sie ungefähr ein halbes Jahr für die App brauchen, reichen wenige hundert Euro.
    Dafür sind Sie auch deutlich eingeschränkter, was die Funktionen und Optionen für die Gestaltung angeht. Sobald man etwas speziellere Wünsche hat, wird es mit dem Baukastensystem schwierig. Der Aufbau und die Gestaltung der Apps sehen trotz der unterschiedlichen Vorlagen und Anpassungsmöglichkeiten immer ähnlich aus.

    Die App vom Experten programmieren lassen

    Schließlich kann man die App natürlich einfach bei einem Profi in Auftrag geben. Das geht schnell, bringt auf jeden Fall die erwünschten Ergebnisse und erspart Ihnen viel Arbeit. Wenn Sie das richtige Team – ich würde da ganz spontan uns vorschlagen – finden, können Sie sich sicher sein, dass die Qualität stimmt und die App genau das macht, was sie soll.

    Natürlich ist eine individuell angefertigte App teurer. Je nachdem, was sie alles können soll, kostet es zwischen 800 € und 50.000 €, eine App programmieren zu lassen. Wir haben in einem anderen Artikel schon ausführlich darüber berichtet, mit welchen Kosten Sie bei der App-Entwicklung rechnen müssen und unser Preis-Rechner kann Ihnen noch genauere Infos geben.

    Eine App entwickeln zu lassen ist natürlich deutlich teurer als die beiden Bastlerlösungen, spart Ihnen aber auch jede Menge Zeit. Sie müssen nicht selbst arbeiten und erst recht nicht viel Zeit in das Erlernen einer (oder sogar mehrerer) Programmiersprachen investieren. Außerdem können Sie sich darauf verlassen, dass die App funktioniert, dass alle Ihre Wünsche so umgesetzt werden, wie Sie es sich vorstellen, und dass die App sicher ist. Außerdem bekommen Sie von den Entwicklern im Optimalfall Unterstützung bei all Ihren Fragen und Problemen mit der App.

    Zusammenfassung

    Wie Sie sehen, hat jede der drei Möglichkeiten ihre Vor- und Nachteile. Sie müssen für sich selbst entscheiden, welchen der Wege Sie gehen wollen. Die Entscheidung hängt von vielen Faktoren ab. Wie hoch ist Ihr Budget? Wie gut sind Ihre Fähigkeiten im Programmieren? Wie schnell möchten Sie Ihre App auf den Markt bringen?

    apps programmieren lassenDer Artikel hat Ihnen hoffentlich bei der Entscheidung weitergeholfen. Wenn Sie eine ausführlichere Beratung zu diesem Thema wollen, dann melden Sie sich doch einfach bei uns. Wir antworten gerne auf E-Mails an hallo@app3null.com oder über das Kontaktformular, das Sie links auf der Seite öffnen können.